Menu

Essen hält Leib und Seele zusammen...


über mich

Essen hält Leib und Seele zusammen...

...heißt es in einem bekannten deutschen Sprichwort - und ich finde, da ist sehr viel Wahres dran! Und damit : Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog zu dem Thema " Essen und Kochen"! Hier möchte ich Euch teilhaben lassen an meiner großen Leidenschaft für alles Kulinarische, an meiner Begeisterung für das Kochen (für mich die reinste Entspannung nach einem stressigen Tag im Büro...) und meiner Liebe zu gutem Essen. Ich werde Euch meine Lieblingsrezepte verraten, Fotos meiner "kulinarischen Experimente" (und auch der missglückten "Versuche" ...) posten und Euch Tipps geben, in welchen Restaurants man besonders gut essen kann. Bestimmt ist da auch das eine oder andere in Eurer Nähe dabei... Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Anschauen und Lesen...und stets einen besonders guten Appetit!

Archiv

letzte Posts

Schweizer Käse - Die Schweiz ist auch ein Käseland
11 Juni 2021

Käse ist sehr typisch für die ganze Schweiz und ge

Einzigartige Produkte wie Südtiroler Spezialitäten online bestellen
1 April 2021

Jeder, der Südtirol und die Menschen dort mit ihre

Was muss beim Rohstofflieferant für die Bäckerei beachtet werden?
17 Juli 2020

Brot gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmittel

Veranstaltungsservice für Firmenfeier – Aufgabe mit Verantwortung
16 Januar 2020

Die Planung, Organisation, Durchführung und Nachbe

Frische Speisen
20 Marz 2018

In einem hektischen Alltag ist der Griff zu einem

Schweizer Käse - Die Schweiz ist auch ein Käseland

Käse ist sehr typisch für die ganze Schweiz und gehört genauso dazu wie die Schokolade und Uhren. Die Schweizer verbrauchen jedes Jahr gut 22 kg Käse pro Kopf. Der Käse wird auf der ganzen Welt sehr geliebt: für seine unbestrittene Qualität, seinen einzigartigen Geschmack und Authentizität. Grund genug, sich das Milchprodukt einmal genauer anzuschauen. Entdecken Sie fünf Fakten über Schweizer Käse.

Über 700 verschiedene Käsesporten werden schweizweit hergestellt
Von sauer bis süß und von extra hart bis weich ist für jeden Mensch etwas dabei. Eines haben alle Käsesorten gemeinsam: Das Ausgangsprodukt für ihre Herstellung ist Milch. Der Schweizer Käse wird in viele verschiedene Käsesorten eingeteilt: Hartkäse, Extrahartkäse, Halbhartkäse, Frischkäse, Weichkäse, sowie Schmelzkäse und Streichkäse.

Wichtige Nährstoffe sind enthalten
Der Käse ist sehr lecker und er liefert auch viele Nährstoffe, die unser Körper täglich braucht. Übrigens: Käse ist eines der kalzium- und eiweißreichsten Lebensmittel. Bereits 30 Gramm Hartkäse oder 60 Gramm Weichkäse decken etwa ein Drittel des empfohlenen Calciumbedarfs für einen Erwachsenen. Darüber hinaus enthalten 30 Gramm Hartkäse bis zu 36 % Eiweiß. Neben dem hohen Kalzium- und Eiweißgehalt liefert Käse auch zahlreiche Vitamine, insbesondere das Vitamin B2 und Vitamin B12, sowie auch Phosphor.

Der Schweizer Käse ist laktosefrei
Hartkäse, Extrahartkäse oder auch Halbhartkäse enthalten gar keine Laktose. Ein Großteil davon geht bei der Käseherstellung auf die Molke über. Der restliche Milchzucker wird nun während der Käsereifung vollständig abgebaut. Diese Käsesorten werden daher von Personen mit Laktoseintoleranz leicht vertragen. Auch Halbhartkäse wird meist gut vertragen, da er nur Spuren von Laktose enthält. Frischkäse und Weichkäse hingegen haben noch einen gewissen Laktosegehalt.

Harte Schale und weicher Kern
Fast jede der Käsesorten hat eine Rinde. Die Oberfläche und auch damit die äußerste Schicht des Käses werden dann als Käserinde bezeichnet. Sie schützt vor Verunreinigungen und Schimmel und sorgt auch dafür, dass der Käse nicht austrocknen kann. Auch die Rinde des Käses beeinflusst den Geschmack der Käsesorten. Je nachdem, wo und wie die Rinden vom dem Käse behandelt werden, schmeckt sie anders und damit auch der Käse.

Wussten Sie schon? Die Rinde von dem Käse ist unproblematisch. Nach dem Branchenkodex werden bei der Herstellung und Behandlung von Käse auf den Einsatz von antibiotischen Zusatzstoffen (wie Natamycin) freiwillig verzichtet. Das bedeutet, dass die Rinde des Schweizer Käses ohne Probleme gegessen werden kann, auch wenn sie nicht bei allen Käsesorten gleich schmeckt.

Täglich mit frischer Milch hergestellt
Aus frischer Milch wird der Käse hergestellt, die täglich von den Bauernhöfen, die im Umland liegen, an die Käsereien geliefert wird. Die Entfernung zwischen den Höfen und der Käserei beträgt maximal 20 km (Beispiel für Le Gruyère AOP). Einige Eigenschaften der Milch sind mitverantwortlich für den eigentlichen und endgültigen Charakter des Käses. Die kurzen Wege schonen zudem die Umwelt und garantieren deshalb gleichzeitig maximale Frische. Wer Online Käse bestellen möchte, kann dies beispielsweise bei KäseWillie tun.